Colle del Nivolet



Der Colle del Nivolet (Pass 2612 m) mit den beiden Stauseen Lago Serrù - Lago Agnel. Die Bergsraße beginnt im Piemont liegenden Valle di Locana (Locana-Tal) und endet auf der Nivolet-Hochebene. Der Passübergang zum Valsavarenche Tal (Region Aostatal) wurde nie fertiggestellt.


Die Nivolet Hochebene gehört zum Parco nazionale del Gran Paradiso. Die Seen von Nivolet (Laghi del Nivolet 2530 m) sind noch mit Schnee und Eis bedeckt, während die von der Sonne erwärmten Süd/Westlagen grösstenteils Schneefrei sind.


Der Bergfrühling hat mit einem farbenprächtigen Blütenmeer den Winter abgelöst.

Die unzähligen Blüten von Pulsatilla alpina die Alpen-Kuhschelle und Ranunculus kuepferi - Küpfer's Hahnenfuß bedecken die Nivolet - Hochebene.


Die Berghänge sind übersät mit Ranunculus kuepferi - Küpfer's Hahnenfuß. Im Hintergrund die 3969 m hohe La Grivola, es ist der zweithöchste Berg der Grajischen Alpen.

Gran Paradiso heißt übersetzt das Große Paradies. Für Pflanzen, Tiere und Naturliebhaber ist der Nationalpark ein ganz wunderbares Paradies.


Ranunculus kuepferi - Küpfer's Hahnenfuß.