Herzlich willkommen in meinem Garten

Futtertrog: Teil 1

Der Futtertrog aus Solnhofener-Kalkstein wurde von mir 2002 bepflanzt, er hat eine Pflanzfläche von 3,50 x 0,50 m und steht vollsonnig. (Bild 21.5.2005)
Die Nadelgehölze im Trog:

Pinus mugo 'Picobelo', Pinus unicinata 'Grüne Welle', Picea glauca
'Laurin', Juniperus communis 'Green Carpet', Juniperus Procumbens 'Nana'.

(Bild 7.6.2009)
Das Aufnahmedatum unter den Bildern zeigt die Entwicklung
der einzelnen Pflanzen.
Dianthus haematocalyx ssp. pindicola im Kalktuffstein.
(Bild 17.6.2004)



Dianthus gracilis var. simulans. (Bild 16.5.2005)
Dianthus gracilis var. simulans. (Bild 23.5.2006)
Die Nelken (Dianthus) habe ich über Samen im Trog weiter vermehrt,
unmittelbar nach der Samenreife abgenommen und sofort an ihren
zugedachten Pflanzplatz wieder ausgesät. Es zeigen sich nach
zwei-drei Wochen Sämlinge, die im folgenden Jahr blühen.
(Bild 22.5.2010)
Dianthus gracilis var. simulans 'Alba'. (Bild 5.6.2010)
Die Zwerg-Büschelglocke (Edraianthus pumilio).

Die Sämlinge der Zwerg-Büschelglocke wachsen aus den Poren und Ritzen des Tuffsteins.
Die Steine und der Trog wirken dadurch sehr natürlich.
(Bild 26.5.2010)









Ein Sämling der weißen Fetthenne. (Sedum album)
(Bild 14.6.2009)
Phlox caespitosa ssp. pulvinata. (Bild 29.4.2005)
Orostachys spinosus cristata.(Bild 26.6.2004)
Saponaria x olivana 'Bressingham'. (Bild 19.5.2009)
Schopfige Teufelskralle. (Physoplexis comosa)
(Bild 9.6.2010)
Auf der schopfigen Teufelskralle (Physoplexis comosa) tummeln sich zahlreiche rote Samtmilben (Trombidium holosericeum).
(Bild 11.6.2010)
Sempervivum 'Cobweb Center'. (Bild 30.5.2009)
Sempervivum 'Cobweb Center'. (Bild 20.6.2009)
Sempervivum arachnoideum Hybride.(Bild 13.5.2009)
Links: Sempervivum 'Baby Boo'.
Rechts: Sempervivum globiferum ssp. arenarium.
(Bild 15.5.2009)
Links: Saxifraga 'Pseudo-valdensis'.
Rechts oben: Sempervivum arachnoideum ssp. fasciatum.
(Bild15.5.2008)
Links: Saxifraga 'Pseudo-valdensis'.
Rechts oben: Sempervivum arachnoideum ssp. fasciatum.

(Bild 26.6.2009)
Sempervivum 'Urmina', oben auf dem Tuffstein habe ich ausgetauscht, gegen Sempervivum ssp. arenarium. Goldeck/Österreich.
Unten rechts: Sempervivum arachnoideum ssp. minor.
Die Saxifragen:
Links: S. cochlearis 'La Brique'. Mitte: S. cochlearis 'Minor'.
Hinten rechts: S. callosa ssp. catalaunica.
(Bild 6.6.2004)

Sempervivum arachnoideum ssp. minor. (Bild 19.5.2009)
Sempervivum globiferum ssp. arenarium. Goldeck/Österreich.
S. arenarium findet man in der Natur auf Urgestein, wächst im Garten
auch auf Kalktuffstein.
(Bild 13.4.2009)
Sempervivum globiferum ssp. arenarium. Goldeck/Österreich. (Bild 6.6.2009)
Sempervivum globiferum ssp. arenarium. Murtal/Österreich. (Bild 20.9.2010)
Link zu Trog: 2