Herzlich willkommen in meinem Garten

Sempervivum calcareum

Sempervivum calcareum in der Schlucht Gorges de Daluis

 

Dichtstehende, blaugrüne Blätter mit braunen, kecken Spitzen: so präsentiert sich eine der beliebtesten Semperviven in unseren Steingärten und Trögen.

Die eher kleinen Blüten wird der Gärtner seltener zu Gesicht bekommen, denn die Pflanze gilt als blühfaul, was ihren Gartenwert aber durchaus erhöht. Denn wenn eine Rosette einen Blütenstiel mit meist weißlich-blassrosa oder weiß-grünlich Blüten getrieben hat, stirbt sie ab und hinterlässt in dem vorher geschlossenen Polster einen hässlichen Fleck.

Von dem oder der Rotspitz-Hauswurz soll hier die Rede sein, die in den Seealpen, auch außerhalb des Nationalparks Mercantour, zuhause ist.

Wir hatten uns vorgenommen die Pflanze am Naturstandort zu erleben und fuhren in die Schlucht Gorges de Daluis . Die Wahrscheinlichkeit des Auffindens der Art steigt in dem Maße, in dem man sich der Ortschaft Guillaumes nähert.

Schließlich fanden wir sie. Auf Flächen, auf denen höchstens noch Sempervivum arachnoideum ssp. tomentosum überleben kann, bildet sie gute Bestände.

Die Pflanze als Überlebenskünstler zu bezeichnen, kommt der Realität recht nahe. In dem roten, kompakten, bisweilen auch schiefrig-sandigen Substrat, wächst die Art zu einer Rosettengröße von bis zu zehn Zentimetern heran.

Die Farbe der Blattspitzen nimmt die Färbung des Gesteins auf und dank der Komplementarität  (rot-grün) ist sie eine durchaus beeindruckende Erscheinung und aller Mühe wert.

Guillaumes, das Bergdorf liegt in Region Provence-Alpes-Côte d Azur und gehört zu den Alpes Maritimes.
Der Fluss Var hat die spektakuläre Schlucht Gorges de Daluis geschaffen. Die sechs Kilometer lange Schlucht verläuft zwischen Guillaumes und Daluis.
Auf der Tour durch die Schlucht halten wir immer wieder an und bestaunen die gigantische Landschaft in der auch Sempervivum calcareum die Kalk-Hauswurz wächst.
 
 
Sempervivum calcareum, die Kalk- oder Rotspitzen-Hauswurz.
Am Standort überraschte uns die Kalk-Hauswurz mit ihrer Vitalität, Größe und unterschiedlicher Färbung.   
Aus der Mitte der Rosette entwickelt sich ein Blütenstand.
Die Kalk-Hauswurz mit Sedum dasyphyllum die Buckel oder Dickblatt-Fetthenne.
Einen wundervollen Kontrast erzeugt die Kalk-Hauswurz auf dem dunkelroten Gestein.                              
Das Geröll in dem S. calcareum hier wächst besteht aus Kalkstein und dem von Eisenoxid rot gefärbten Sandstein. An anderen Standorten aber wächst die Kalk-Hauswurz nur im rötlichen Gestein.
Die Rosette der Kalk-Hauswurz hat mehr als zehn Zentimeter Durchmesser.
S. calcareum und S. arachnoideum ssp. tomentosum.
Die Kalk-Hauswurz in einer der schönsten Landschaften, in den Seealpen, zu entdecken, war ein ganz besonderes Erlebnis.