Herzlich willkommen in meinem Garten

Primula auricula

 

 

Auricula und spectabilis

Früh im Jahr leuchten die seltenen Pracht- Primeln (Primula spectabilis) aus Felsspalten und von steinigen Pionierschollen. Und die sehr viel häufigere, aber nicht minder bezaubernde Alpen-Aurikel (Primula auricula) blüht auf falben Grassoden, die die Felsbänder umschließen oder auf ihnen sitzen; wir kenne die Art auch von den nördlichen Kalkalpen. Die Pracht-Primel ist endemisch in den Südalpen, kommt also nur in diesem Gebiet vor.
Die Berg-Ku0chenschelle (Pulsatilla montana) ist sehr viel seltener anzutreffen.
Küchenschellen sind nicht nur hübsche Frühlingsboten, sondern auch homöopathische Alleskönner. Die Wirkung der Pulsatilla beruht auf dem Protoanemonin, das unverdünnt sehr giftig ist, aber in homöopathischen Dosen als Heilmittel für Frauen und Kinder bestens geeignet ist. Auch Männer profitieren von der Kuhschelle.

Der Rispen-Steinbrech (Saxifraga paniculata) und der  Hügel-Meier auch Hügel-Meister (Asperula cynanchica) mit der Aurikel oder Alpenaurikel (Primula auricula), Sentiero del Ventrar/Cima Tombea
Die Aurikel  (Primula auricula),Sentiero del Ventrar/Cima Tombea
Die Pracht-Primel (Primula spectabilis) am Cima Tombea
Blaugrüner Steinbrech (Saxifraga caesia) mit der Pracht-Primel (Primula spectabilis), Sentiero del Ventrar
 Die Pracht-Primel (Primula spectabilis), Cima Tombea
Die Alpen-Kuhschelle oder Alpen-Küchenschelle (Pulsatilla alpina), Corna Piana
Die Berg-Kuhschelle (Pulsatilla montana), Nähe Spiazzi