Herzlich willkommen in meinem Garten

Valgrisenche

Das Valgrisenche ist eines der südlichen Seitentäler des Aostatals. Im gleichnamigen Dorf befindet sich die Pfarrkirche San Grato mit dem 1392 ganz aus Stein erbauten Glockenturm. Dahinter erheben sich die gletscherbedeckten Berge der Rutor-Gruppe. Das Massiv liegt zwischen dem Mont Blanc und der Paradiso-Gruppe und gehört zu den Grajische Alpen.

Die Spinnweb-Hauswurz (Sempervivum arachnoideum) und die Filzige Spinnweb-Hauswurz  (Sempervivum arachnoideum ssp. tomentosum) wachsen hier am gleichen Standort.

Durch die Kreuzung und Rückkreuzung der beiden Spinnweben-Hauswurzen entstehen besonders viele farbenprächtige Hybriden.

Bildergalerie: Valgrisenche

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.