Herzlich willkommen in meinem Garten

Sempervivum-Saxifragen

Der hervorragende Pflanzenkenner und Pfingstrosen (Päonien)- Spezialist
Bernhard Röllich (Herausgeber von: Steingarten der sieben Jahreszeiten"),
bewundert die Dachbepflanzung des Wildbienenhauses in meinem Garten.
Viele alpine Pflanzen haben in den letzten Jahrzehnten den Weg
aus seiner Heimat, Rathmannsdorf in der Sächsischen Schweiz,
nach Büchenbach in Mittelfranken in unseren Garten gefunden.
Darunter auch Sempervivum- Arten und Standortformen.
Aus dem berühmten englischen Wisley Garden,
(The Royal Horticultural Society's garden at Wisley) den
Bernhard Röllich alljährlich besucht, hat er immer wieder
Saxifragen mitgebracht. Einige der schönsten Silberrosetten Steinbreche
in meinem Garten (zum Beispiel: Saxifraga Southside Red )
hat er dankenswerter Weise an mich weitergegeben.

Die goldgelben Blüten von Sedum palmeri kann man schon im April bewundern.

Sempervivum heuffelii (Sämlinge) mit Sedum pulchellum der Vogelfuß-Fetthenne.

Johanniskraut (Hypericum olympicum).

Insektenhotel mit Nistmöglichkeit für Meisen (Paridae).